Fotografie - Panoramafotografie

Oströhre Erstfeld © AlpTransit Gotthard AG
Oströhre Erstfeld © AlpTransit Gotthard AG

Fotografie – Panoramafotografie

Master Wahlfach 4CP – Diplom Wahlfach 4CP

Thema: Spannungsfeld Mensch-Technik-Natur

Informationen zum Seminar:

Seit römischer Zeit schafft der Mensch befestigte Bauten, um den Transfer von Menschen und Waren in der lebensfeindlichen Umwelt der Hochalpen zu ermöglichen. Dabei verändert er mit technischen Mitteln, mit Ingenieurskunst und enormem Einsatz von Material und Mensch, die Bergwelt.

Am Beispiel von Ingenieurbauten in der Zentralschweiz soll die Thematik des Spannungsfeldes von Mensch, Natur und Technik fotografisch erforscht werden. Historische Übergänge wie z. B. die alte Gotthardstraße oder die Simplon-Eisenbahn werden bei diesem Seminar ebenso im Blickpunkt stehen wie die jüngeren Bauten bis hin zum Gotthard-Basistunnel.

Das Seminar ist ein Co-Seminar, bei dem sowohl mit Panoramatechnik, als auch mit klassischer Fotografie gearbeitet werden soll. Es wird im September 2010 als Workshop in der Zentralschweiz durchgeführt.

Vorbereitend werden im Laufe des Semesters im FB Architektur ingenieurbau-historische und fotografische Grundlagen erarbeitet. In der gestalterischen Auseinandersetzung mit dem Thema werden Kameratechniken, Bildgestaltung und Bildbearbeitung individuell betreut.

Den Studenten werden die Kameras teilweise vom Rechnerpool bzw. von der Industrie als Leihgeräte zur Verfügung gestellt.

Ablauf Seminar und Exkursion

ACHTUNG!!! Erste Besprechung bereits am 23. April 2010 um 13:00 Uhr im kleinen Zeichensaal!

  • vorbereitendes Seminar (Blockveranstaltung in Darmstadt)
  • 8-tägiger Workshop in der Zentralschweiz
  • Fotolocations: Grimsel, Furka, Simplon, Gotthard, Lukmanier, …
  • Ausarbeitung und Ausstellung der Arbeiten

Informationen zur Exkursion:

Termin für die Exkursion nach Grimsel/Schweiz: 10.09.2010 – 17.09.2010. Die Anreise erfolgt in Fahrgemeinschaften mit eigenen PKW.

Die Kosten für die Unterkunft werden sich auf ca. 100,00 Euro belaufen.

Die Unterbringung soll in der Hütte „Bäregg“ auf dem Grimselpass erfolgen, was einerseits recht preisgünstig ist und andererseits die Teilnehmer mitten in den Brennpunkt des Themas bringt, da die Hütte in scheinbar einsamer Bergwelt auf 2500 Metern liegt, beim zweiten Blick aber die Präsenz des Menschen und seiner "triumphalen Technik„ unübersehbar ist: Die Bergseen sind mit Röhren verbundene Stauseen, die der Stromerzeugung dienen; die Passstraßen von Grimsel und Furka mit ihren virtuosen Serpentinen führen hinter dem Bergkamm zahllose Menschen über die Höhen.

Voraussetzungen für die Teilnahme:

  • Bestehen der Einstiegsaufgabe zum Thema „Ingenieurbauten in Darmstadt und Umgebung – Versuch einer dramatischen Inszenierung“ (Abgabe + Präsentation: 21.05.2010, 10:00 Uhr)
  • Teilnahme an den vorbereitenden Grundlagenkursen, z. B.
    • Fototechnik, 21.05.2010, 11.30 Uhr
    • Bildgestaltung, 04.06.2010, 11.30 Uhr
    • Panoramafotografie
    • fakultativ Photoshop CS3